Bankkredit und alternative Finanzierungswege

Für sehr liquide Unternehmen mit hohem Eigenkapital ist die Bankfinanzierung einfach, doch oft zweitrangig. Entscheidend ist eine gute Finanzierung vielmehr für Gründer, Jungunternehmer, Unternehmen in der Wachstumsphase oder im Turn Around, also dann, wenn die Aussichten unsicher, das Eigenkapital knapp und die Cash Flows geringer sind. 

Dann wird es mit Bankkrediten schwieriger, vor allem seit Beginn der Finanzkrise. Doch zum Glück bieten sich einige Optionen. Das beginnt mit der Optimierung im Unternehmen selbst, um die Liquidität und Rentabilität zu erhöhen und den Finanzierungsbedarf zu senken. Dieses oft unterschätzte Mittel hat im Übrigen bereits den angenehmen Nebeneffekt, die Bonität des Unternehmens zu erhöhen und den Zugang zur Fremdfinanzierung zu erleichtern. 

Bank- und auch Förderkredite bleiben auch in Zukunft eine wichtige Säule in der Unternehmensfinanzierung. Doch gerade für Gründer mit guter Wachstumsstory werden Seed Capital, Venture Capital und Private Equity immer wichtiger. Noch selten, aber möglich ist auch die Finanzierung über Crowd Funding.

Für die Finanzierung von Wachstum und Innovation für schon größere, mittelständische Unternehmen eignen sich Anleihen, wiederum Private Equity-Partner und auch die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft kann aus finanziellen, gesellschaftsrechtlichen und steuerrechtlichen Gründen interessant sein. 

Zur Sicherung der Liquidität sind Factoring und Leasing besonders geeignet. Zudem verbessert sich so oft die unternehmerische Flexibilität, wenn Fixkosten durch variable Kosten ersetzt werden.

Hinzu kommen besondere Formen der Finanzierung wie Mezzanine, die de facto Fremdkapital sind, von der Bank aber aufgrund ihrer Nachrangigkeit als Eigenkapital anerkannt werden und so die Kreditwürdigkeit verbessern. 

Nicht zu unterschätzen sind die Effekte von Cash Pooling und der konsequenten Nutzung von Lieferantenkrediten und Kundenkrediten, nach der gerade im Handel immer mehr verbreiteten Praxis des "collect early, pay late".

Eine besonders interessante Möglichkeit der Finanzierung bei Wachstum und auch im Turn Around ist die Mitarbeiterbeteiligung. Wer, wenn nicht die Mitarbeiter kennt die Zukunftschancen des Unternehmens, hat ein Interesse an dessen Wohlergehen und investiert so langfristig? Außerdem schlägt das Unternehmen zwei Fliegen mit einer Klappe: Nicht nur die Eigenkapitalquote steigt und neue Fremdfinanzierungsoptionen werden eröffnet - zudem nimmt die Bindung und Identifikation der Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen dramatisch zu.

Vertiefte Infos zu Bankkrediten und den Wegen der alternativen Unternehmensfinanzierung finden Sie in unseren Finanzierungsinfos. Für eine individuelle Information nehmen Sie bitte Kontakt auf.

Vertiefte Informationen zu den folgenden Themen finden Sie hier:

Alternative Unternehmensfinanzierung und Erhöhung der Bonität durch Unternehmensberatung

Mitarbeiterbeteiligung zur Eigenkapitalstärkung und Mitarbeitermotivation

Factoring - ein wertvoller Baustein im Finanzierungsmix